RG

Gitarre

Akkorde einstellen

Anwendung

Bestellungen

Impressum

Download

 Akkordeinstellung

 

          im folgendem wird die Einstellung gewählter nicht unmittelbar zusammenhängender 

   

          Akkorde agbehandelt 

   

                               d moll         Bb dur         E 7        G sus2         C add9

   

          Vorweg einige Informationen zur Akkordnotation 

   

          Der Akkordgrundname ist im erstem Buchstaben hinterlegt. Dann folgt der Akkordtyp

   

          und danach der Akkordzusatz

   

 Zur Akkordeinstellung kann die Akkordeinstellscheibe benutzt werden.Sie wird an die Skala des Tonwahlschalter

   

 Akkordgrundnamen  repräsentiert.  Desweiteren  befinden sich   Akkordtyp   und   Akkkordzusatz   auf den  Feldern.

   

 aufgesetzt und ist drehbar.  Auf der  Skala der  Akkordeinstellscheibe  befindet sich das Feld Keynote, welches den

   

Step 1   

Die Akkordeinstellscheibe wird so verdreht das das Keynote Feld mit  dem

Akkordgrundnamen übereinstimmt.  Der  Akkordgrundname  ist in  diesem

Beispiel  D   welches auf der  Skala  des  Tonwahlschalters  zu  suchen ist.

Die Position des Tonwahlschalters spielt dabei keine Rolle. Danach  sollte

die Scheibe nicht mehr bewegt werden.

 

 

          

 Einstellbeispiel    d moll

Text Box:

 Akkordeinstellscheibe

 

 

Step 2   

Der Tonwahlschalter wird auch auf den Akkordgrundnamen D.

positioniert und der Ton wird mit dem  Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 3   

Der Akkordtyp ist minor und der Tonwahlschalter  wird    

auf das minor Feld der Akkordeinstellscheibe  gestellt.

Der Ton F wird mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 4   

Den Tonwahlschalter auf ein weiteres  minor Feld

drehen. Den Ton A  mit dem Set Taster speichern.

 

 

          

Auf dem Griffbrett erscheinen nun alle Akkordtöne von d moll. Jede Seite kann an den rot  markierten Bünden

gegriffen werden und die Leerseite die klingen dürfen sind im 12.Bund markiert.

 

 

 

 

 

          

die verschiedenen Griffkombinationen - nun leicht erkennbar - ermöglichen ein  variables  Frequenzspektrum.

Grundsätzlich erklingt der Akkord d moll sobald die 3 eingestellten Töne auf 3 verschiedenen Seiten erklingen.

 Einstellbeispiel    Bb dur

Step 1   

Die Akkordeinstellscheibe wird so verdreht das das Keynote Feld mit  dem

Akkordgrundnamen übereinstimmt.  Der  Akkordgrundname  ist in  diesem

Beispiel  Bb  welches auf der  Skala  des  Tonwahlschalters  zu suchen ist.

Die Position des Tonwahlschalters spielt dabei keine Rolle. Danach  sollte

die Scheibe nicht mehr bewegt werden.

 

 

          

Step 2   

Der Tonwahlschalter wird auch auf den Akkordgrundnamen  Bb

positioniert und der  Ton  wird mit dem  Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 3   

Der Akkordtyp ist major und der Tonwahlschalter  wird

auf das major Feld der Akkordeinstellscheibe  gestellt.

Der Ton D wird mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 4   

Den Tonwahlschalter auf ein weiteres major Feld

drehen. Den Ton F  mit dem Set Taster speichern.

 

 

          

Step 1   

Die Akkordeinstellscheibe wird so verdreht das das Keynote Feld mit  dem

Akkordgrundnamen übereinstimmt.  Der  Akkordgrundname  ist in  diesem

Beispiel  E   welches auf der  Skala  des  Tonwahlschalters  zu  suchen ist.

Die Position des Tonwahlschalters spielt dabei keine Rolle. Danach  sollte

die Scheibe nicht mehr bewegt werden.

 

 

          

 Einstellbeispiel    E 7

Step 2   

Der Tonwahlschalter wird auch auf den Akkordgrundnamen  E

positioniert und der Ton wird mit dem  Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 3   

Der Akkordtyp ist major und der Tonwahlschalter  wird 

auf das major Feld der Akkordeinstellscheibe  gestellt.

Der Ton (Ab , G#) wird mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 5   

Nun wird der  Akkordzusatz eingestellt. Dieser ist 7. Der Tonwahlschalter

wird dann auch auf das  Feld  7  der  Akkordeinstellscheibe  gedreht. Der

Ton D wird mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 4   

Den Tonwahlschalter auf ein weiteres major Feld

drehen. Den Ton B mit dem  Set Taster speichern.

 

 

          

 Einstellbeispiel    G sus2

Step 1   

Die Akkordeinstellscheibe wird so verdreht das das Keynote Feld mit  dem

Akkordgrundnamen übereinstimmt.  Der  Akkordgrundname  ist in  diesem

Beispiel  G   welches auf der  Skala  des  Tonwahlschalters  zu  suchen ist.

Die Position des Tonwahlschalters spielt dabei keine Rolle. Danach  sollte

die Scheibe nicht mehr bewegt werden.

 

 

          

Step 2   

Der Tonwahlschalter wird auch auf den Akkordgrundnamen  G

positioniert und der Ton wird mit dem  Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 3   

Der Akkordtyp  ist sus. Bei jedem  sus  Typen entfällt  die Terz.

Die Terz ist da wo minor bzw major einzelnd im Feld stehen

Die Quinte da wo minor u. major zusammen im Feld stehen

Der  Tonwahlschalter  wird auf die Quinte  positioniert und der 

Ton D mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 4   

Der Akkordzusatz ist  sus2  und der Tonwahlschalter  wird 

auf das  Feld sus2  der Akkordeinstellscheibe positioniert.

Der Ton A wird mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

 Einstellbeispiel    C add9

Step 1   

Die Akkordeinstellscheibe wird so verdreht das das Keynote Feld mit  dem

Akkordgrundnamen übereinstimmt.  Der  Akkordgrundname  ist in  diesem

Beispiel  C   welches auf der  Skala  des  Tonwahlschalters  zu  suchen ist.

Die Position des Tonwahlschalters spielt dabei keine Rolle. Danach  sollte

die Scheibe nicht mehr bewegt werden.

 

 

          

Step 2   

Der Tonwahlschalter wird auch auf den Akkordgrundnamen  C

positioniert und der Ton wird mit dem  Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 3   

Der Akkordtyp ist major und der Tonwahlschalter  wird 

auf das major Feld der Akkordeinstellscheibe  gestellt.

Der Ton E wird mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Step 4   

Den Tonwahlschalter auf ein weiteres  major Feld

drehen. Den Ton G mit dem  Set Taster speichern.

 

 

          

Step 5   

Nun wird der  Akkordzusatz  eingestellt. Dieser ist add 9

Das heißt das der Akkordzusatz 9 noch addiert wird. Der

Tonwahlschalter wird  dann auch auf das  Feld mit der 9

gedreht und der  Ton D  mit dem Set Taster gespeichert.

 

 

          

Die jeweils   eingestellten  Akkorde  sind mit  Ihren  Umkehrungen in allen  Lagen  sichtbar. Der Anwender kann

die unterschiedlich möglichen  Griffe einfach ausprobieren und es muss nicht immer der ganze Akkord klingen.

 

          

Tonwahlschalter

Bei Modellen mit  Harley Benton  Drehschaltern dient die Feststellschraube als Markierung

 

 

          

mit aufgesetzter Akkordeinstellscheibe

 

 

          

 

         d moll        

 Bb dur

       E 7       

        G sus2        

 C add9

Akkordgrundname

d

Bb

E

G

C

Akkordtyp

 minor

 major

 major

sus Typ

 major

Akkordzusatz

 

 

7

sus2

add9